Sachsen-Anhalt-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Sachsen-Anhalt-Lese
Unser Leseangebot

Helga Heilig
Saale-Unstrut 99 Mal entdecken!
Reiseführer

Welterbe und hochmittelalterliche Kultur in einer unverwechselbaren Region erleben
Wer die Naumburger fragt, worauf sie besonders stolz sind, erhält zwei Antworten: »Dom und wilde Zicke.« – »Wilde Zicke?« – »Na, unsere Ille, die Straßenbahn!«, heißt es dann erklärend. Denn Naumburg hat mehr Entdeckungen zu bieten als nur den berühmten Dom, von dem jeder weiß. Und Helga Heilig hat noch weitere Tipps parat. Wie die zwölf Steinreliefs im Blütengrund nahe der Saale-Unstrut-Mündung – das größte Bildrelief in Europa, die zisterziensische Fenster-Rose in Schulpforte oder die Rundlingsdörfer Schleberoda und Großwilsdorf. Und natürlich kommt auch sie nicht um die vielen Burgen und Schlösser umhin, die die Kulturlandschaft an Saale und Unstrut prägen, die eingebunden sind in vielfältige Naturräume mit zahlreichen Besonderheiten.

Großjenaer Blütengrund

Großjenaer Blütengrund

Helga Heilig

Natur und Kultur in Harmonie

„Hier ist es so schön wie in der Toskana, bloß näher!“, soll der Leipziger Maler und Bildhauer Max Klinger (1857–1929) ausgerufen haben, als er zum ersten Mal den Blütengrund bei Großjena besucht hat. Blütengrund werden die malerisch von Weinbergterrassen gesäumten Saale-Auen und Streuobstwiesen an der Saale-Unstrut-Mündung genannt. Hier verbinden sich in nahezu vollkommener Harmonie Kultur und Natur, Aktiverlebnis und Genuss. Der Blütengrund gehört zu den bedeutendsten touristischen Zielen der Saale-Unstrut-Region. Zahlreiche geschichtliche, landschaftliche und kulturelle Besonderheiten wie in kaum einem anderen Gebiet sind hier zu finden. Wegen der ungewöhnlich schönen Landschaft und verschiedener touristischer Angebote hat sich der Naumburger Blütengrund zu einem beliebten Ziel für Naherholung, Kultur und Aktivtourismus entwickelt. Das heißt jedoch nicht, dass die Wanderer, Radfahrer, Wassersportler und Kunstsinnigen hier keine Ruhe finden. Das Areal ist weitläufig, und es gibt viel zu entdecken. Den Blütengrund erreicht man von Naumburg aus zu Fuß, auf dem Rad (Ausschilderung Saale-Radweg) oder auf der Bundesstraße 180, Richtung Freyburg (Unstrut). Hinter der Bahnbrücke am Ortsausgang Naumburg wird rechts abgebogen und der Ausschilderung „Campingplatz“ gefolgt. Ausreichend Parkplätze sind am Campingplatz vorhanden.

Weitere Informationen:

Großjenaer Blütengrund

06618 Großjena

Tel.: 03445 273125

www.naumburg.de

*****

Textquelle:

Heilig, Helga: Saale-Unstrut 99 Mal entdecken! Halle (Saale): Mitteldeutscher Verlag, 2020.

Bildquelle:

Ebd.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Naturpark Fläming
von Karin Müller-Syring
MEHR

Großjenaer Blütengrund


06618 Großjena

Detailansicht / Route planen

Anzeige:
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen