Sachsen Anhalt Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.sachsen-anhalt-lese.de
Unser Leseangebot
Der Roman lässt den Leser eine distanzierte Begegnung der Maler Turner und
Friedrich erleben und führt ihn in die Welt ihrer
Bilder, ihrer Motive und ihrer Zeit.
Magdeburger Halbkugeln

Magdeburger Halbkugeln

Hanna Glietz

Mit den Halbkugeln konnte Otto von Guericke die Wirkung des Luftdrucks und damit die Existenz der Erdatmosphäre beweisen. Er legte zwei Halbkugeln so aneinander, dass sie eine Kugel bildeten und dichtete die Schnittstelle mit einem Lederstreifen, der mit Wachs und Terpentin getränkt war, ab. Über ein Ventil und einePumpe zog er die Luft aus der Kugel wodurch die Teile dieser immer fester zusammengepresst wurden, so dass auch 2 Pferde die Kugel, nicht auseinanderbringen konnten. Seine Versuche brachten ihm europaweite Bekanntheit.

Im Juni 2002 wurdeein Denkmal zum Halbkugelversuch am Ratswagenplatz in Magdeburg eingeweiht.
Die fünf Meter hohe und acht Meter lange Bronzegussplastik wurde von Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper und Wolfgang Emmerich enthüllt.
Von Bildhauer Professor Thomas Virnich geschaffen, soll das Denkmal vor allem auf die wissenschaftlichen Leistungen des früheren Magdeburger Bürgermeisters und Gelehrten aufmerksam machen.
200 Spender unterstützen das Projekt.

Die Bronzegussplastik zeigt, wie zwei Reiter mit starken Pferden versuchen die Kugeln auseinander zu ziehen.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Gedenkstein Zeppelin
von Mathias Tietke
MEHR
Zyklon-B-Mahnmal
von Carsten Joroch
MEHR

Magdeburger Halbkugeln

Julius-Bremer-Straße 10
39104 Magdeburg

Detailansicht / Route planen

Anzeige:
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen