Sachsen Anhalt Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.sachsen-anhalt-lese.de

Olaf Jacobs (Hg.)

Die Treuhand – ein deutsches Drama

Das Buch »Die Treuhand – ein deutsches Drama« spürt der Geschichte der polarisierenden Institution nach. Ausgehend von der wirtschaftlichen Situation 1989/90 werden zunächst die Startbedingungen, Chancen und Probleme der bevorstehenden wirtschaftlichen Transformation dargelegt, um dann anhand konkreter Fallbeispiele klarzumachen: Der Niedergang eines Unternehmens prägte überall im Osten ganze Regionen – und veränderte das Leben der Menschen nachhaltig. Durch die Vielfalt der Geschichten wird die facettenreiche Arbeit der Treuhandanstalt in ihrer ganzen Ambivalenz deutlich: Mal war sie Helfer, mal Bremsklotz und mal Totengräber.

Unser Leseangebot
Café Hilde

Café Hilde

Carsten Joroch

In Omas guter Stube

Hier ist es einfach nur gemütlich wie bei Oma im Wohnzimmer. Die Möbel sind aus den 1950er und 1960er Jahren, und der Kuchen schmeckt wie von Oma gebacken. Wer lieber draußen sitzt und das Treiben auf der Zerbster Straße beobachtet, kann es sich im Strandkorb gemütlich machen. Eigentlich könnte man hier den ganzen Tag verbringen: erst frühstücken, dann hausgemachte Suppe und dann der gute Kuchen. Abends gibt es Cocktails, gerne auch mal Live-Musik. Sogar Campino von den Toten Hosen wurde hier schon gesichtet … Hilde heißt hier übrigens niemand, warum das Café so heißt, bleibt ein Geheimnis.

Adresse und Kontakt

Zerbster Str. 30

06844 Dessau-Roßlau

Tel.: 0340 / 26163824


Öffnungszeiten

Mo-So: 8:00 bis 20:00 Uhr

*****

Textquelle:

Joroch, Carsten : Dessau und Wörlitz: Die 99 besonderen Seiten der Region, Halle: Mitteldeutscher Verlag, 2017.

Bildquelle:

Carsten Joroch.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Café im Bankgebäude
von Mathias Tietke
MEHR
Konditorei Mrosek
von Carsten Joroch
MEHR

Café Hilde

Zerbster Str. 30
06844 Dessau-Roßlau

Detailansicht / Route planen

Anzeige:
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen