Sachsen Anhalt Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.sachsen-anhalt-lese.de
Unser Leseangebot
Zu Kaffee und Apfelstrudel: schöne Märchen aus der Lausitz
Warmer Apfelstrudel nach Familienrezept

Warmer Apfelstrudel nach Familienrezept

Cyntia Rammel

Zutaten:

für den Teig: 

  • 200 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Pk Packpulver
  • 50 g Butter
  • etwas Butter zum Bestreichen des Teiges
  • 70 g braunen Zucker
  • 1 Pk Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb zum Bestreichen des Teiges
  • 6 Esslöffel saure Sahne
  • 5 EL lauwarmes Wasser

für die Füllung: 

  • 1 kg saure Äpfel
  • 200 g saure Sahne
  • 50 ml brauner Rum
  • 1 Vanilleschote
  • 50 g brauner Zucker
  • 1 Pk Vanillezucker
  • Abrieb von 1 Zitrone
         
Zutaten für den Teigschälen und entkernengeschnitzte und gewürzte Äpfelausgerollter Teig mit Butter bestricheneinrollen...Strudel im Ofenfertiger Strudel
              

Rezept:

Das Mehl in eine Schüssel sieben und in der Mitte des Mehls eine Mulde formen. Nun die Butter erwärmen. In der Zwischenzeit Packpulver, Salz, Ei, saure Sahne, Zucker, Vanillezucker und das Wasser in die Mulde im Mehl geben. Nun die weiche Butter hinzufügen und den Teig gut mit der Hand durchkneten, bis eine glatte Kugel geformt werden kann.
Die fertige Teigkugel mit einem Geschirrtuch bedecken und für ca. eine halbe Stunde an einen warmen Ort stellen.
In der Zwischenzeit werden die Äpfel geschält, entkernt und in dünne Scheiben geschnitten. Nun werden die Apfelscheibchen mit der sauren Sahne vermengt und mit Rum, Vanille, braunem Zucker, Vanillezucker und Zitronenschalenabrieb gewürzt. Die Menge der Zutaten kann natürlich je nach Geschmack variiert werden.
 
Den Backofen auf 180 °C vorheizen.

Nachdem die Füllung zur Zufriedenheit gewürzt wurde, wird der Teig auf einem bemehlten Geschirrtuch dünn ausgerollt und mit Butter bestrichen.

Nun wird die Füllung Stück für Stück auf dem Teig verteilt und der Teig wird mit Hilfe des Tuchs zu einer Rolle geformt.
Ist der Strudel fertig gerollt, bestreicht man ihn mit Eigelb und verfrachtet ihn (wieder mit Hilfe des Tuches) auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech. Am besten geht das mit der Hilfe einer zweiten Person.
Das Blech mit dem Strudel wird nun für 30 Minuten im Backofen bei 180 °C gebacken. Wenn der Strudel goldbraun ist, dann ist er fertig. 
Vor dem Servieren wird der Strudel noch mit Puderzucker bestäubt.
Sehr gut schmeckt eine Vanillesoße zum Strudel. Die mache ich einfach aus Sahne (300 g), etwas Milch (100 ml), Sahnesteif (1-2 Päckchen, je nach Konsistenz der Soße), Vanillezucker, Vanilleschoten und etwas Zitronenschalenabrieb (nach Geschmack).
Gern esse ich den heißen Strudel aber auch mit einer Kugel Vanilleeis und einem Klecks Sahne.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Gewürzbrocken
von Romi Tennstedt
MEHR