Sachsen Anhalt Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.sachsen-anhalt-lese.de
Unser Leseangebot

Radu Țuculescu

Metzgerei Kennedy
Roman
Aus dem Rumänischen von Peter Groth

Im Städtchen Untermond in Siebenbürgen ist für Montagmorgen die Eröffnung eines Geschäfts angekündigt. Nichts Besonderes, wäre da nicht dieser ungewöhnliche Name: »Metzgerei Kennedy«. Doch ehe es so weit ist, kommt es in den drei Tagen und Nächten zuvor zu einer Reihe verwirrender Ereignisse. Dem Leser begegnen merkwürdige Gestalten, liebenswerte, lustige, ernsthafte. Pummelige Engel, Glühwürmchen, rote Teufelchen, Vampirmücken und Störche, die von einem Land träumen, in dem es Frösche regnet. Und manch einer in Untermond stellt sich die Frage: »Wer ist eigentlich dieser Kennedy?« Und die Engelchen zucken mit den Schultern, gleichgültig gegenüber den großen Problemen der Menschheit … Ein burlesker Roman mit dramatischen Seiten und solchen, die einen immer wieder zum Lachen bringen.

Wanderung entlang der Kleinen Saale

Wanderung entlang der Kleinen Saale

Helga Heilig

Wandern am schattigen Wasserlauf

Besonders an heißen Sommertagen ist eine Wanderung entlang der Kleinen Saale empfehlenswert. Der rund zehn Kilometer lange, beschattete Wasserlauf zwischen Bad Kösen und Naumburg-Almrich wurde im Hochmittelalter auf Veranlassung der Zisterzienser-Mönche von Schulpforte künstlich angelegt. Am Bad Kösener Wehr, das auch die Mönche planten und errichten ließen, wurde und wird Wasser aus der Saale abgeleitet und in einem raffinierten System ins Kloster nach Schulpforte und weiter nach Naumburg-Almrich geführt. Am Kanal konnten etliche Mühlen betrieben werden. Außerdem diente er der Frischwasserversorgung und zum Waschen von Kleidung und Körper. In Schulpforte ist noch die Panster-Mühle erhalten, die aus dem Jahr 1705 stammt. Zu besichtigen ist sie jeweils am Mühlentag zu Pfingsten. Entlang der Kleinen Saale führt ein naturbelassener Wanderweg. Ein guter „Einstieg“ ist beim alten Sägewerk im Naumburger Ortsteil Almrich, Hauptstraße/Ecke Lindenberg oder in Schulpforte, um in Richtung Naumburg zu wandern. Seit einigen Jahren erobern Biber das Gewässer. In emsiger Kleinarbeit sind die putzigen Tierchen damit beschäftigt, dem 800 Jahre alten Wasserlauf mittels Staudämmen ein neues Profil zu geben. Das gefällt den Landesdenkmalschützern jedoch nicht. Hier kollidiert Denkmal- mit Artenschutz.

Weitere Informationen:

Saale-Unstrut-Tourismus

Topfmarkt 6

06618 Naumburg

Tel.: 03445 233790

https://www.saale-unstrut-tourismus.de/

*****

Textquelle:

Heilig, Helga: Saale-Unstrut 99 Mal entdecken! Halle (Saale): Mitteldeutscher Verlag, 2020.

Bildquelle:

Ebd.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Die Elbuferpromenade
von Cyntia Rammel
MEHR
Elberadweg
von Mathias Tietke
MEHR
Anzeige:
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen