Sachsen-Anhalt-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Sachsen-Anhalt-Lese
Unser Leseangebot

Birgit Neumann-Becker/Hans-Joachim Döring (Hg.)
Für Respekt und Anerkennung
Die mosambikanischen Vertragsarbeiter und das schwierige Erbe aus der DDR
Sachbuch
Studienreihe der Beauftragten des Landes Sachsen-Anhalt zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, Bd. 9

Br., 148 × 210 mm, 304 S.+ 16 S. Tafelteil, s/w- und Farbabb.
ISBN 978-3-96311-314-7

Erschienen: März 2020

Julius-Riemer-Sammlung

Julius-Riemer-Sammlung

Mathias Tietke

Objekte der Natur- und Völkerkunde

Der Berliner Lederschuhfabrikant und Sammler Julius Riemer (1880–1958) begann bereits als Kind, naturkundliche Exponate zu sammeln. Seine über die Jahrzehnte angewachsene Sammlung präsentierte er ab 1949 im Südflügel des Wittenberger Schlosses. Die Leitung des Museums oblag ihm. Nach seinem Tod übernahm dies seine Frau Charlotte. Teile der Riemer-Sammlung werden künftig in den Städtischen Sammlungen im Dachgeschoss des Zeughauses präsentiert. Der Schwerpunkt liegt auf der natur- und völkerkundlichen Sammlung, zudem wird es einen Bereich geben, in dem der Sammler Julius Riemer vorgestellt wird.

Adresse

Arsenalplatz

06886 Wittenberg


Information

www.riemer-museum.de


*****

Textquelle:

Tietke, Mathias: Wittenberg - die 99 besonderen Seiten der Stadt, Halle: Mitteldeutscher Verlag, 2015.

Bildquelle:

Vorschaubild: Schlosskirche und Schloss Wittenberg von Westen nach der letzten Sanierung, 2018, Urheber: Stephan Hoppe via Wikimedia Commons CC0.


Weitere Beiträge dieser Rubrik

Julius-Riemer-Sammlung

Arsenalplatz
06886 Wittenberg

Detailansicht / Route planen

Anzeige:
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen