Sachsen-Anhalt-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Sachsen-Anhalt-Lese
Unser Leseangebot

lla Walter
Die Lust der Kunst
Bildergeschichten

Die Malerin Ulla Walter, einst »Kind« der so genannten »Leipziger Schule«, erzählt ihre Erinnerungen in expressiven Bildergeschichten und, was sie antreibt! Anfang der 1980er Jahre zog es sie in einen ehemaligen Ballsaal an den Stadtrand von Berlin, wo sie bis heute lebt. Mit frisch-ironischem Ton gibt sie Einblicke in ihr intensives Leben und Schaffen. Kuriose, teils auch groteske Erlebnisse ruft sie anhand ihrer gemalten Bilder wach, die sie in den Kontext ihrer Entstehung setzt.

Konzentrationslager Mittelfeld, Mutzschken und Gedenkstätte

Konzentrationslager Mittelfeld, Mutzschken und Gedenkstätte

Mathias Tietke

Konzentrationslager und Gedenkstein

Ein großer Findling auf einem Sockel erinnert an jene KZ-Häftlinge, die in dieser Gegend Zwangsarbeit verrichten mussten und hier verstarben. In den Mutzschken, einem Feldweg, ganz in der Nähe zum Gedenkstein, befinden sich die Überreste eines Konzentrationslagers, ein Barackenlager des ehemaligen KZ-Außenkommandos der Arado-Flugzeugwerke. Ein zweites Lager für Zwangsarbeiterinnen befand sich zwischen der Dresdner Straße und dem Mittelweg, nahe am Werksgelände von Arado. In der Kleingartenanlage, die sich nun dort befindet, sieht man noch Reste von Stacheldraht.

Adresse

Zahnaer Straße

gegenüber Hausnummer 27

06886 Wittenberg / OT Labetz

*****

Textquelle:

Tietke, Mathias: Wittenberg - die 99 besonderen Seiten der Stadt, Halle: Mitteldeutscher Verlag, 2015.

Bildquelle:

Mathias Tietke.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Zyklon-B-Mahnmal
von Carsten Joroch
MEHR
Gedenkstein Zeppelin
von Mathias Tietke
MEHR

Konzentrationslager Mittelfeld, Mutzschken und Gedenkstätte

Zahnaer Straße
06886 Wittenberg

Detailansicht / Route planen

Anzeige:
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen