Sachsen Anhalt Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.sachsen-anhalt-lese.de
Unser Leseangebot

Helga Heilig
Saale-Unstrut 99 Mal entdecken!
Reiseführer

Welterbe und hochmittelalterliche Kultur in einer unverwechselbaren Region erleben
Wer die Naumburger fragt, worauf sie besonders stolz sind, erhält zwei Antworten: »Dom und wilde Zicke.« – »Wilde Zicke?« – »Na, unsere Ille, die Straßenbahn!«, heißt es dann erklärend. Denn Naumburg hat mehr Entdeckungen zu bieten als nur den berühmten Dom, von dem jeder weiß. Und Helga Heilig hat noch weitere Tipps parat. Wie die zwölf Steinreliefs im Blütengrund nahe der Saale-Unstrut-Mündung – das größte Bildrelief in Europa, die zisterziensische Fenster-Rose in Schulpforte oder die Rundlingsdörfer Schleberoda und Großwilsdorf. Und natürlich kommt auch sie nicht um die vielen Burgen und Schlösser umhin, die die Kulturlandschaft an Saale und Unstrut prägen, die eingebunden sind in vielfältige Naturräume mit zahlreichen Besonderheiten.

Burg Reina

Burg Reina

Carsten Joroch

Dessaus Vineta

Neben der Burg Kühnau hat Großkühnau noch eine weitere Befestigungsanlage im Angebot, die Burg Reina. Beide Burgen werden auch gern mal miteinander verwechselt, sogar von Einheimischen. Um die Burg Reina ranken sich viele Mythen und Legenden. So soll die Burg verflucht und in der Elbe versunken sein. Sogar in der Wissenschaft ist man sich nur darüber einig, dass es die Burg gab und sie heute unter dem Flussbett der Elbe begraben liegt. Wann sie erbaut wurde? Wie sie aussah? Unklar. Es gibt sogar die Theorie, die Burg Reina sei ein Römerkastell gewesen. Wahrscheinlich ist das aber leider nicht.

*****

Textquelle:

Joroch, Carsten : Dessau und Wörlitz: Die 99 besonderen Seiten der Region, Halle: Mitteldeutscher Verlag, 2017.

Bildquelle:

Carsten Joroch.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Käselieb
von Ulrike Unger
MEHR
Anzeige:
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen