Sachsen Anhalt Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.sachsen-anhalt-lese.de
Unser Leseangebot

Neuer Feminismus? – 104. Ausgabe der allmende – Zeitschrift für Literatur
Herausgegeben von Hansgeorg Schmidt-Bergmann im Auftrag der Literarischen Gesellschaft, Karlsruhe
Redaktion: Matthias Walz und Hansgeorg Schmidt-Bergmann
39. Jahrgang

Über den Feminismus spricht man wieder. Musikerin Beyoncé hat ihn in die Bildsprache eines ihrer Alben aufgenommen, Millionen von Frauen gehen beim »Women’s March« für Frauenrechte auf die Straße und die #MeToo-Bewegung hat sexuelle Nötigung zu einem globalen Thema gemacht und damit das Geschlechterverhältnis verändert.

Doch was beinhaltet der sogenannte »neue« Feminismus? Was ist »neu«, was hat sich gegenüber einem »traditionellen« Feminismus geändert? Neben der Skizzierung theoretischer Positionen reflektieren Autorinnen und Autoren in der Ausgabe ihre Erfahrungen mit dem Literaturbetrieb.

Mit Beiträgen von Doris Anselm, Giulia Becker, Isabella Caldart, Sonja Eismann, Anna Gien, Lena Gorelik, Caroline Rosales, Mithu Sanyal, Lea Sauer, Marlene Stark, Jasna Strick, Bettina Wilpert und anderen.

Hundertwasserschule Wittenberg

Hundertwasserschule Wittenberg

Mathias Tietke

Begrünte bunte Märchenschlossschule

Vom einstigen DDR-Plattenbau, Typ Erfurt 2, ist nichts mehr zu sehen. Das Gebäude war Ende der 1980er-Jahre so marode, dass eine Sanierung anstand. Die Schülerinnen und Schüler brachten ihre Visionen von einer neuen Schule zu Papier. Diese gelangten durch die Kulturdezernentin des Landkreises, Gisela Kummetz, zu dem österreichischen Künstler Friedensreich Hundertwasser, der von der Idee, eine Schule umzugestalten, begeistert war. Von den Zeichnungen der Kinder inspiriert, legte Hundertwasser 1993 einen honorarfreien Entwurf vor. Zwei Jahre später wurde mit dem Umbau begonnen.

Die Innenausgestaltung wurde von Schülern und Künstlern der Region übernommen, womit Hundertwasser einverstanden war. Am 29. Mai 1999 war das mit den Renovierungsarbeiten verknüpfte Umbauprojekt abgeschlossen, womit Wittenberg eine weitere Attraktion zu bieten hat, die sich allerdings abseits der Touristenmeile befindet.

Neben der außergewöhnlichen sichtbaren Gestaltung des Schulgebäudes mit aus den Fenstern wachsenden Bäumen, goldenen Kuppeln und vielen Rundungen anstatt gerader Linien und scharfer Kanten gibt es zudem eine hörbare Besonderheit: Das Luther-Melanchthon-Gymnasium hat mehrere Arbeitsgemeinschaften für Musik, innerhalb derer sich ein Jazzensemble, das Vokalensemble „Songtimes“ und die Big Band „Jazz’ories“ herausgebildet haben. Hörenswert sind deshalb die jährlichen Weihnachtskonzerte des Luther-Melanchthon-Gymnasiums.

Adresse

Luther-Melanchton-Gymnasium

(Hundertwasserschule)

Schillerstraße 22 a

06886 Wittenberg


Kontakt

03491 / 881131


Information

www.hunderwasserschule.de




*****

Textquelle:

Tietke, Mathias: Wittenberg - die 99 besonderen Seiten der Stadt, Halle: Mitteldeutscher Verlag, 2015.


Bildquelle:

Vorschaubild: Hunderwasserschule Wittenberg, 2005, Urheber: DorisAntony via Wikimedia Commons CC BY-SA 3.0.

Luther-Melanchthon-Gymnasium in Lutherstadt Wittenberg, Luftaufnahme (Projekt: Friedensreich Hundertwasser), 2016, Urheber: Gavailer via Wikimedia Commons CC BY-SA 4.0.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Gutshaus Jahmo
von Mathias Tietke
MEHR
Gotisches Haus
von Carsten Joroch
MEHR
Amtsgericht Wittenberg
von Mathias Tietke
MEHR
Das Melanchthonhaus
von Mathias Tietke
MEHR

Hundertwasserschule Wittenberg

Schillerstraße 22 a
06886 Wittenberg

Detailansicht / Route planen

Anzeige:
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen