Sachsen Anhalt Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.sachsen-anhalt-lese.de
Unser Leseangebot
Kennst du Heinrich Heine?
Gemeinde Elsteraue

Gemeinde Elsteraue

Manfred Meißner

Impressionen

Bürgerhaus RehmsdorfSekundarschuleVerwaltungElsterauefachwerk langendorfweiße elster

 

Die Gemeinde Elsteraue liegt im Süden Sachsen-Anhalts östlich bzw. nordöstlich der Stadt Zeitz im Dreiländereck zwischen Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt. Das Gemeindegebiet liegt zwischen den Städten Zeitz im Südwesten, Meuselwitz (Thüringen) im Osten und Pegau (Sachsen) im Norden.


Die Gemeinde Elsteraue gehört zum Burgenlandkreis. Sie wurde am 01. Juli 2003 aus den bis dahin selbständigen Gemeinden Bornitz, Draschwitz, Göbitz, Könderitz, Langendorf, Profen, Rehmsdorf, Reuden, Spora und Tröglitz, die den Verwaltungsgemeinschaften Elsteraue und Dreiländereck angehörten, gegründet. Der Sitz der Gemeinde befindet sich in Alttröglitz.
Diese ehemaligen zehn Gemeinden haben in ihrem Gebietsänderungsvertrag die Ortschaftsverfassung eingeführt, das heißt, sie sind nunmehr Ortschaften mit einem Ortschaftsrat und Ortsbürgermeister.


Die Gemeinde Elsteraue hat seit dem 01. November 2003 einen hauptamtlichen Bürgermeister, Herrn Manfred Meißner, der 2010 für weitere sieben Jahre wiedergewählt wurde.
Zum Gebiet der Gemeinde gehört mit dem Chemie- und Industriepark ein Industriestandort von überregionaler Bedeutung. Insbesondere der nordwestliche und der ordöstliche Teil des Gebietes (Gemarkungen Draschwitz, Profen, Reuden und Langendorf) gehört zu den Arealen, in denen seit mehr als 100 Jahren Bergbau betrieben wird bzw. wurde. Der Braunkohlentagebau „Profen-Schwerzau" ist bis ca. 2029 in Betrieb, wobei ausgekohlte Bereiche schon saniert wurden bzw. werden. Ab 2029 ist die sanierte Abbaufläche nahe Draschwitz und Reuden für sportliche Aktivitäten und für Erholungszwecke nutzbar.


Die Weiße Elster nimmt als Gewässer I. Ordnung mit ihrer breiten Aue einen großen Teil des Gemeindegebietes ein. Sie fließt in einer Länge von ca. 17 km von Südwest nach Nord durch das Gemeindegebiet. Die Aue unterliegt einer relativ großen Hochwassergefährdung. Allgemein bietet die Elsteraue einen wertvollen Lebensraum für Flora und Fauna. Der Schutz der sehr vielfältigen und zum Teil einzigartigen Natur im Landschaftsschutzgebiet Elsteraue wird durch wirksame Maßnahmen untermauert.

Fläche der Gemeinde: 79,88 km²
Einwohner (Stand 31.12.2011): 8830
Sekundarschule: 1
Grundschulen: 2
Kindertagesstätten: 9

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Klietznick
von Constanze von Kietzell
MEHR
Tangermünde
von Karin Müller-Syring
MEHR
Salzwedel
von Klaus-Werner Haupt
MEHR
Landsberg
von Cyntia Rammel
MEHR